14. - 15. Juni 2023 in München CosmeticBusiness
30.05.2022 CosmeticBusiness

Die Geschichte hinter Schloss Neuhaus Güldenmoor

Tradition trifft Start-ups

Als innovativen Dienstleister und Lohnhersteller für Kosmetikprodukte gibt es Schloss Neuhaus Güldenmoor schon seit mehr als 70 Jahren am Markt.

Zur Gründung des Unternehmens 1948 als Güldenmoor Hagedorn GmbH & Co. KG in Bad Pyrmont war die Situation in Deutschland besonders: Das Geld war knapp und viele Menschen konnten sich Kuren in der Nachkriegszeit nicht leisten. So entwickelte das Unternehmen innovative Heilkosmetik-Produkte als Kur für Zuhause. Über einen Direktvertrieb erfolgte der Verkauf dieser Kosmetik an den Endverbraucher. Ab Mitte der 50er Jahre wurde die Kosmetik im Schloss Georgs III. in Neuhaus Solling hergestellt. Das Portfolio des Unternehmens wurde um die Herstellung und Entwicklung kosmetischer Pflegeprodukte erweitert. In den 80er Jahren wurden die Produktion und der Direktvertrieb der Kur- und Heilprodukte reduziert. Eine Novelle stufte einige Produkte als Arzneimittel ein. Die Schloss Neuhaus Güldenmoor Hagedorn GmbH spezialisierte sich fortan auch auf dem Gebiet der Nahrungsergänzungsmittel. Ende der 80er erfolgte dann der nächste Umbruch: Der Direktvertrieb wurde vollständig eingestellt. Das Unternehmen wechselte den Eigentümer.

Detlef Heitmüller trat 1990 als Geschäftsführer des damaligen Herstellers für Kosmetik ein. 1993 wurde er Inhaber des Unternehmens und benannte es um: „Schloss Neuhaus Güldenmoor“ war geboren. 2005 folgte der Schritt vom Hersteller für eigene Kosmetikprodukte hin zum Lohnhersteller für Private Label Produkte. Erstmalig in der Firmengeschichte wurde die Rezepturenentwicklung und Herstellung von kosmetischen Erzeugnissen für Firmenkunden priorisiert. In Vorbereitung der Nachfolge trat 2015 Henning Heitmüller, der Sohn von Detlef und Gerhild Heitmüller, als Vertriebsleiter mit in das Unternehmen ein.

Er platzierte die Firma mit innovativen Kosmetikentwicklungen zusätzlich in der auch für Investoren interessante Kosmetik-Start-up- und Influencer-Szene. Das Unternehmen fertigt für die Kunden ab ca. 3000 Stück bis hin zu Millionen Stückzahlen. In den folgenden Jahren wurde intensiv in Automatisierung und moderne Maschinen investiert, die Flexibilität gesteigert. Das sorgte für ein intensives, aber solides Wachstum des Mittelständlers. Die Erweiterung der Herstellung für zertifizierbare Naturkosmetika sollten richtungsweisend für die Zukunft des Unternehmens werden.

Ganz in der Tradition des neuen Familienunternehmens, wurde 2017 die Geschäftsführung an den Sohn Henning Heitmüller übergeben. Seine Frau Aydin von und zu Gilsa ist mittlerweile ebenfalls Mitglied der Geschäftsführung.

Innovative Kosmetik, immer mehr Nachhaltigkeit und vollendeter Kundenservice alles aus einer Hand – diesen Weg verfolgen die Eltern von drei Kindern gemeinsam mit ihrem starken Team.

Schloss Neuhaus Güldenmoor
Zurück zu allen Meldungen