05. - 06. Juni 2024 in München CosmeticBusiness
17.03.2021 CosmeticBusiness

Wie Heidelbeeren der Haut helfen

Givaudan entwickelt Omegablue aus upgecycelten Samen der Beeren

Für seinen neuen Inhaltsstoff Omegablue setzt Givaudan Active Beauty auf das Upcycling von wilden Heidelbeeren. Dabei wird aus den Samen ein natürlicher Stoff gewonnen, der sich zur Behandlung von Hauttrockenheit, Hautirritation und Abschuppung aufgrund einer geschädigten Lipidbarriere eignet. Omegablue ist Teil der im vergangenen Oktober gestarteten Reihe von Upcycling-Stoffen. Der Hersteller folgt damit nach eigenen Angaben einem Trend, bei dem laut einer zitierten Studie von CMI Verbraucher Kosmetikprodukte mit recycelten oder upgecycelten Inhaltsstoffen bevorzugen.

Gefragt bei Food und Pharma

Heidelbeeren sind Givaudan zufolge nicht nur für die Lebensmittelindustrie ein wichtiger Lieferant von Inhaltsstoffen. Auch die Pharmabranche nutzt die Anthocyanidine der Fasern und der Schale. Die die Samen enthalten darüber hinaus bis zu 20 Prozent Linolsäuren (Omega-6) und α-Linolensäuren (Omega-3). Beide gelten als Stoffe, welche die Hydration und die Funktionalität der Hautbarriere verbessern, so der Hersteller.

Gute Ergebnisse in klinischen Tests

Das Unternehmen nutzte nach eigenen Angaben diese Eigenschaften, um Omegablue als ein Inhaltsstoff für die Beruhigung empfindlicher und geschädigter Haut zu entwickeln. Dafür nutzt Givaudan auch talgähnliche, essentielle Fettsäuren, die eine Schutzbarriere gegen äußere Einflüsse bilden, heißt es weiter. In klinischen Tests soll Omegablue bereits nach drei Tagen Behandlung die Barrierefunktion geschädigter Haut vollständig wiederhergestellt haben. Ebenfalls, so das Unternehmen, zeigte der Stoff gute Ergebnisse bei der Behandlung von chronischen Entzündungen und Ekzemen.

Quelle, Foto: Givaudan

Zurück zu allen Meldungen