1. - 2. Juni 2022 in München CosmeticBusiness
10.12.2021 CosmeticBusiness

Selektivkosmetik erholt sich wieder

Pandemie hinterlässt in der Marktentwicklung Spuren

Die selektive Beautybranche ist wieder auf Wachstumskurs. Im dritten Quartal dieses Jahres konnte sie gegenüber dem Vorjahr ein Gesamtplus von drei Prozent erzielen. Das berichtet der VKE-Kosmetikverband zusammen mit dem Marktforschungsunternehmen npdgroup. Klarer Wachstumstreiber bleibt der E-Commerce, dessen Anteil am Gesamtmarkt sich in den vergangenen beiden Jahren auf nunmehr 40 Prozent verdoppelt hat.

Düfte wachsen am stärksten

Gewinner der selektiven Kosmetik ist dem Verband zufolge die Duftkategorie mit einem Zuwachs von sieben Prozent gegenüber 2020 und von vier Prozent im Vergleich zu 2019. Die Hautpflege konnte das Umsatzniveau der vergangenen beiden Jahre noch nicht wieder erreichen. Dekorative Kosmetik pendelt sich auf Vorjahresniveau ein, liegt jedoch immer noch 20 Prozent unter dem Vergleichsjahr 2019, so die veröffentlichten Zahlen.

Die gesamte Entwicklung der Selektivkosmetik hinkt in den ersten drei Quartalen 2021 noch den Daten von 2020 um sieben Prozent hinterher. Doch lässt sich nun in Quartal Nummer drei eine deutliche Erholung erkennen, fassen es Marktforscher und Verband zusammen. Während andere Branchen nach dem Lockdown ab Mai 2021 einen Aufholeffekt sehen konnten, war dies bei Prestige Beauty demnach zunächst kaum der Fall. Der Konsumrückgang während der Schließung konnte auch durch zunehmende Onlineverkäufe nicht kompensiert werden.

Die Pandemie verändert manches

VKE und die npdgroup beobachten bei ihrer Marktanalyse, dass die Pandemie erkennbare Spuren in der Entwicklung hinterlassen hat. Unter anderem verzeichnen sie in der Kategorie der dekorativen Kosmetik eine andauernde Verschiebung von Gesichts- und Lippen-Make-up hin zu Augen- und Nagelprodukten, auch wenn sich beispielsweise das Lippen-Segment im Vergleich zum Vorjahr positiv entwickelt hat. Eine Vielzahl neuer Online-Gadgets ergänzen zunehmend das unmittelbare Look-&-Feel-Erlebnis im stationären Handel und unterstützen Verbraucher auch online bei der richtigen Produktwahl, so der Verband.

Darüber hinaus gilt die Pandemie als Beschleuniger für Omnichannel-Strategien auf Seiten der Handelspartner. Aber auch die Marken haben ihre Chancen genutzt, um die Customer Experience zu perfektionieren, heißt es weiter.

Quelle: VKE / npdgroup, Foto: Adobe Stock / Daria Minaeva

Zurück zu allen Meldungen