1. - 2. Juni 2022 in München CosmeticBusiness
22.04.2021 CosmeticBusiness

Neue Pipetten-Lösung für den „Skinimalismus“

Ultra-flüssige Formulierungen für natürliches Make-up erfordern präziseres Auftragen

Aptar Beauty + Home hat nach eigenen Angaben eine neue Generation von Pipetten auf den Markt gebracht. „Star Drop“ soll die Antwort auf den wachsenden Trend des „Skinimalismus“ sein, der zu immer feineren, leichteren Make-up-Produkten führt. Der Hersteller beschreibt „Star Drop“ als eine hybride Verpackung mit einer patentierten smarten Ventiltechnologie, welche ein genaues Dosieren ultra-flüssiger Formulierungen ermöglichen soll.

Foundations, die leicht wie Wasser sind

Mit „Skinimalism“ beschreibt der aktuelle Pinterest Business Report die gestiegene Nachfrage nach natürlicher Schönheit mit dem Einsatz von weniger Make-up beziehungsweise von Produkten, die für einen natürlichen Teint sorgen. In der Folge entstehen leichtere Formulierungen, wie zum Beispiel wasserähnliche Foundations, welche schwieriger zu dosieren und sauber aufzutragen sind.

Laut Aptar ist „Star Drop“ auf diese neuen Bedürfnisse hin entwickelt worden. Die Flasche ist demnach einfach zu drücken, womit sich der Inhalt genau dosieren lässt. Das patentierte SimpliSqueeze-Ventil unterbricht automatisch den Produktfluss, sobald der Druck auf die Verpackung nachlässt. Flüssigkeit, die sich in der Pipette befindet, wird dabei sofort wieder in den Behälter zurückgezogen. Auch die Pipette selbst ist patentiert, so das Unternehmen. Sie ist sehr präzise und transparent, womit sich der Produktfluss noch genauer kontrollieren lassen soll.

Für alle flüssigen Texturen geeignet

Das Konzept macht nach Angaben des Herstellers ein tropfenweises Auftragen mit einem sauberen Finish möglich. Die Verpackung ist restlos entleerbar sowie recycelbar. Laut Aptar ist die neue Lösung für alle flüssigen und ultra-flüssigen Texturen geeignet, von der Make-up-Grundierung über Seren bis hin zu Ölen und anderen Produkten.

Quelle, Foto: Aptar

Zurück zu allen Meldungen