14. - 15. Juni 2023 in München CosmeticBusiness
06.05.2022 CosmeticBusiness

Erstes hochreines biobasiertes Caprylyl Glykol

Neuer multifunktionaler Inhaltsstoff soll natürliche Kosmetikformulierungen vereinfachen

Symrise hat mit Hydrolite 8 green einen neuen grünen multifunktionalen Inhaltsstoff vorgestellt. Das Caprylyl Glykol ist laut Hersteller zu 100 Prozent biobasiert und bietet die gleiche Leistung wie die entsprechende synthetische Variante. Hydrolite 8 green ist USDA Biobased-zertifiziert, COSMOS- und NaTrue-geprüft und eignet sich sowohl für traditionelle als auch für natürliche Kosmetikformulierungen, so das Unternehmen.

Wachsende Nachfrage nach geringeren Umweltauswirkungen

Hersteller von Körperpflegeprodukten nutzen zunehmend multifunktionale Inhaltsstoffe in ihren kosmetischen Formulierungen, heißt es weiter. So können sie mit,einem einzigen Stoff mehrere Vorteile bieten. Damit bedienen sie die Herausforderung der Formulierer, die Produktvielfalt mit weniger Inhaltsstoffen zu erhöhen, und die wachsende Nachfrage von Verbrauchern nach Einfachheit und geringeren Umweltauswirkungen.

Symrise gibt an, mit Hydrolite 8 green den ersten hochreinen, 100 Prozent biobasierten Caprylyl Glycol-Typ anzubieten. Ein breites und fundiertes Portfolio von Patentanmeldungen soll seine Vielseitigkeit belegen. Caprylyl Glycol hat sich seit vielen Jahrzehnten als zuverlässiger multifunktionaler Inhaltsstoff bewährt. Während dieser Zeit hat es sich auf dem Markt für Körperpflege etabliert und findet sich heute in praktisch allen Arten von Hautpflegeformulierungen wieder, so das Unternehmen.

Vielfältige Vorteile von Feuchtigkeitsspender bis Produktschutz

Caprylyl Glycol ist in der Lage, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen sowie das sensorische Profil und dabei die Pigmentverteilung zu verbessern. Als Benetzungsmittel optimiert es die Dispersion von Feststoffen in der Rezeptur und erhöht die Streichfähigkeit. Zudem fungiert es als Produktschutzverstärker in Synergie mit vielen Konservierungsmitteln.

Quelle: Symrise

Quelle: Symrise
Zurück zu allen Meldungen