Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Aloe-Moos für mehr Zellkommunikation

    22.07.21 | 08:00 Uhr

    Mibelle erweitert seine Wirkstoffreihe auf Basis von Mooszellen

    Mibelle Biochemistry hat einen neuen Inhaltsstoff seiner Reihe MossCellTec herausgebracht. Unter dem Namen MossCellTec Aloe bietet das Unternehmen eigenen Angaben zufolge einen Wirkstoff als Extrakt des Aloe-Mooses (Aloina aloides), welcher die Feuchtigkeitsregulierung der Haut verbessert. Er basiert auf der MossCellTec-Technologie, die laut dem Hersteller eine großflächige Kultivierung von Mooszellen unter sterilen Bedingungen ermöglicht und den Wirkstoff nachhaltig im großen Maßstab produzieren kann.

    Wasserspeicher zu Nutze gemacht

    Anders als Samenpflanzen haben Moose keine Wurzeln und kein System, mit dem sie Wasser transportieren. Sie nehmen Wasser direkt in ihren Blättern auf und können damit überschüssiges Wasser und Nährstoffe aus Boden und Luft nutzen. Das seltene und sehr kleinwüchsige Aloe-Moos verfügt nach Angaben des Unternehmens über ein sehr hohes Vermögen, Wasser zu speichern. MossCellTec Aloe nutzt diese Eigenschaften und verbessert so Mibelle zufolge die Kommunikation zwischen den Zellen über Connexin-Kanäle, gleicht die Feuchtigkeitsverteilung in der Haut aus und reduziert damit die Tiefe von Falten.

    Die Wirksamkeit ist nach Angaben des Herstellers in vitro sowie in vivo bestätigt. Der MossCellTec Aloe ist flüssig, wasserlöslich und ohne Alkohol. Der Hersteller empfiehlt eine Gebrauchskonzentration von 2 Prozent.

    Quelle: Mibelle, Foto: Nic YC, Unsplash

    Mibelle wird auf der CosmeticBusiness 2021 als Mitaussteller am Stand von ProTec Ingredia GmbH vertreten sein: Halle 3 Stand B01

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2021. Alle Rechte vorbehalten