Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 22.01.19 | CosmeticBusiness

    CosmeticBusiness wächst weiter, wird internationaler und wartet mit Neuerungen auf

    Die CosmeticBusiness setzt ihre Erfolgsgeschichte fort: Bereits rund fünf Monate vor dem Beginn der 15. Ausgabe der internationalen Fachmesse der Kosmetik-Zulieferindustrie vom 5. bis 6. Juni 2019 im MOC München ist die Ausstellungsfläche ausgebucht. Zudem kann die Branchenplattform ihre Internationalität steigern. Auch Neuerungen werden eingeführt – dazu gehören Themen-Routen zu Nachhaltigkeit und Innovationen.

    Mit ihrem vielfältigen und an der kompletten Wertschöpfungskette orientierten Ausstellungspektrum umfasst die CosmeticBusiness alles für die Entwicklung und Vermarktung von Kosmetikprodukten – vom Rohstoff über die Herstellung bis hin zur Verpackung. Kosmetikhersteller finden auf der Fachmesse in München alle Komponenten für ihre zukünftigen Kosmetikprodukte konzentriert an einem Ort.

    Auch für breiter aufgestellte Markenartikler und Handelsmarken ist die CosmeticBusiness eine effiziente Plattform, um sich mit Partnern für die Umsetzung kompletter Produktkonzepte oder die Erweiterung ihrer Kosmetikserien auszutauschen. Jeder fünfte Aussteller ist ein Private-Label-Produzent bzw. Lohnhersteller und präsentiert seine Full-Service-Kompetenz. Ob von pflegender bis dekorativer Kosmetik oder von Körperpflege bis Parfüm – das gesamte Produktportfolio ist vertreten.

    Positive Entwicklung setzt sich fort, Ausstellungsfläche ausgebucht

    Bereits fünf Monate vor dem Start der Fachmesse ist die CosmeticBusiness 2019 trotz Erweiterung der Ausstellungsflächen ausgebucht. In allen vier Hallen des MOC in München präsentieren sich über 400 Aussteller und vertretene Unternehmen.

    Die CosmeticBusiness wird darüber hinaus auch internationaler. Der Auslandsanteil der Aussteller liegt bei 42 Prozent, im Vorjahr betrug er 38 Prozent. Unternehmen aus 23 Ländern haben sich angemeldet (Vorjahr: aus 19 Ländern). Zum Beispiel präsentieren sich 2019 zum ersten Mal auch japanische Unternehmen. Die meisten internationalen Aussteller stammen aus Frankreich, Italien, Polen, den Niederlanden und der Schweiz.

    „Dass die gebuchte Ausstellungsfläche erneut das Endergebnis der letzten Ausgabe der Messe übertrifft und die Internationalität weiter steigt, verdeutlicht die positive Wahrnehmung und Bedeutung der CosmeticBusiness in der Branche“, sagt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe, und fügt hinzu: „Unsere Messe ist in diesem Jahr wieder der wichtigste Impulsgeber für Kosmetikunternehmen und ihre Lieferanten im deutschsprachigen Raum.“

    Trends in konkrete Produkterfolge wandeln

    Als Impulsgeber der Branche bietet die Fachmesse einen repräsentativen Überblick zu den neuesten Entwicklungen aus der Kosmetik-Zulieferindustrie. „Auf der CosmeticBusiness erhalten Besucher zahlreiche Informationen über zukunftsweisende Branchentrends und Neuheiten – sowohl in der Ausstellung als auch im begleitenden Fachprogramm. Ein Besuch der Messe ist eine einzigartig effiziente Möglichkeit, Trends in konkrete Produkterfolge zu wandeln und so die Ideen für den Kosmetikmarkt der Zukunft auf den Weg zu bringen“, so Projektdirektorin Ivonne Simons.

    Mehr Aussteller von Rohstoffen, Herstellungsservice und Verpackungen

    Rund 70 Neuaussteller haben sich für die CosmeticBusiness angemeldet. Zum Beispiel gehören Chromos, Kutterer Mauer und Seidel im Bereich Verpackung dazu. In den Bereichen Private Label und Lohnherstellung sind unter anderem Maxim Markenprodukte, die Straub Gruppe sowie Tunap neu vertreten. Brenntag, Stockmeier und Siltech zählen beispielsweise zu den Neuausstellern im Bereich Inhaltsstoffe.

    Ausstellungsbereich Colour Cosmetics wächst

    Das Thema dekorative Kosmetik wird auf der CosmeticBusiness zunehmend nachgefragt: Im Jahr 2018 hat fast jeder fünfte Besucher angegeben, Lösungen für dekorative Kosmetikprodukte auf der Fachmesse zu suchen (2017: 13 Prozent). Dementsprechend wurde der im vergangenen Jahr neu geschaffene Ausstellungsbereich Colour Cosmetics sehr gut angenommen.

    2019 präsentieren noch mehr Zulieferer ihr Angebot im Bereich Colour Cosmetics in Halle 1. Neu dabei sind zum Beispiel aus Italien der Private-Label-Spezialist Gi Picco’s und der Packmittelhersteller MKTG Industry. Zum ersten Mal präsentiert sich der Pinsel- und Verpackungsanbieter Cosmogen aus Frankreich. Und auch Toly aus Malta ist zurück auf der CosmeticBusiness.

    Distributors Lounge mit Matchmaking-Sessions wird fortgesetzt

    Eine erfolgreiche Premiere auf der letzten Messeausgabe feierte auch die Distributors Lounge, die in diesem Jahr fortgesetzt wird. Am 6. Juni finden Matchmaking-Sessions für Anbieter und Distributoren von Kosmetikmarken statt. Dieser Service bietet Kosmetikunternehmen, die im deutschsprachigen Raum Vertriebspartner suchen, einen weiteren Mehrwert im Rahmen des Messebesuchs. Interessierte Marken und Distributoren können sich ab dem 5. Februar über die Webseite der CosmeticBusiness für die Matchmaking-Sessions anmelden.

    Neu: Themen-Routen zu Nachhaltigkeit und Innovationen

    Auch dieses Jahr werden Neuerungen auf der CosmeticBusiness eingeführt und die Messe gezielt weiterentwickelt. Insbesondere um den Themen Nachhaltigkeit sowie Innovation noch mehr Raum auf der Branchenplattform zu geben, werden Themen-Routen ins Leben gerufen, die den teilnehmenden Ausstellern eine starke Wirkung versprechen und Besuchern die Orientierung in den Hallen erleichtern.

    Rund 60 Prozent der Besucher der CosmeticBusiness suchen gezielt nach ökologischen und nachhaltigen Angeboten. Deshalb wird 2019 erstmals die „Green Route“ eingeführt. Teilnehmen können Aussteller, die Produkte bzw. Services anbieten, die dem Kunden helfen, im Markt noch nachhaltiger, ressourcenschonender oder umweltfreundlicher zu agieren. Hierbei kann es beispielsweise um den Einsatz nachwachsender Rohstoffe, die Reduktion von Abfall oder die Steigerung der Energie-Effizienz gehen.

    Die „Innovation Route“ ist an die Aussteller gerichtet, die eine Produktneuheit in der Sonderschau SPOTLIGHT vorstellen. Mit der Sonderschau und der Themenroute werden innovative Produkte, deren Markteinführungstermin zum Zeitpunkt der Präsentation auf der CosmeticBusiness nicht länger als sechs Monate zurückliegt, in den Mittelpunkt gestellt. Über das Online-Ausstellerverzeichnis und den Messe-Guide vor Ort können Besucher den Themen-Empfehlungen folgen.

    Ab Februar: Fachbesucherregistrierung möglich, Ausstellerverzeichnis online

    Die Registrierung für Fachbesucher ist ab dem 5. Februar online auf der Webseite der CosmeticBusiness möglich. Frühentschlossene können sich bis Ende März kostenfrei für den Besuch der Fachmesse registrieren und ihr Gratis-Ticket abfordern. Das Ausstellerverzeichnis ist ebenfalls ab Februar auf der Veranstaltungswebseite recherchierbar.

    Über die CosmeticBusiness
    Auf der CosmeticBusiness, der internationalen Fachmesse der Kosmetik-Zulieferindustrie, präsentierten sich 2018 419 Aussteller und vertretene Unternehmen aus dem In- und Ausland. Die CosmeticBusiness ist die einzige internationale Fachmesse in Europa, auf der die Kosmetikindustrie exklusiv ihre Zulieferer trifft und Lösungen für die Entwicklung jeglicher Kosmetikprodukte vom Wirkstoff über die Herstellung bis zur Verpackung findet. Als einziger Branchentreffpunkt in Deutschland, dem größten Kosmetikmarkt Europas, ist die B2B-Messe als Trendbarometer unverzichtbar für Entscheider aus Geschäftsführung, Produktmanagement und Entwicklung, Marketing sowie Einkauf und Produktion. Die CosmeticBusiness findet 2019 vom 5. bis 6. Juni im MOC München statt.

    Über die Leipziger Messe
    Die Leipziger Messe gehört zu den zehn führenden deutschen Messegesellschaften und den Top 50 weltweit. Sie führt Veranstaltungen in Leipzig und an verschiedenen Standorten im In- und Ausland durch. Mit den fünf Tochtergesellschaften und dem Congress Center Leipzig (CCL) bildet die Leipziger Messe als umfassender Dienstleister die gesamte Kette des Ver-anstaltungsgeschäfts ab. Dank dieses Angebots kürten Kunden und Besucher die Leipziger Messe – zum vierten Mal in Folge – 2017 zum Service-Champion der Messebranche in Deutschlands größtem Service-Ranking. Der Messeplatz Leipzig umfasst eine Ausstellungs-fläche von 111.900 m² und ein Freigelände von 70.000 m². Jährlich finden mehr als 270 Veranstaltungen – Messen, Ausstellungen, Kongresse und Events – mit über 15.500 Aus-stellern und über 1,2 Millionen Besuchern aus aller Welt statt. Als erste deutsche Messege-sellschaft wurde Leipzig nach Green Globe Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unter-nehmerischen Handelns der Leipziger Messe ist die Nachhaltigkeit.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Herr Christian Heinz
    Telefon: +49 341 678 65 14
    Fax: +49 341 678 16 65 14
    E-Mail: c.heinz@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten