Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Henkel: Schwarze Plastikflaschen werden recycelbar

    16.05.19 | 09:00 Uhr

    Ein spezieller Farbstoff macht die Wiederverwertung des dunklen Materials möglich

    In Zusammenarbeit mit Ampacet, einem Masterbatch-Hersteller, hat Henkel eine nachhaltige Verpackungslösung entwickelt. Die neuen schwarzen Flaschen des Unternehmens können dank eines alternativen Farbstoffs vollständig in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden. Zuerst werden die Verpackungen der WC-Reiniger-Marke Bref auf die neuen Flaschen umgestellt, bevor im Laufe des Jahres weitere Produkte folgen, so Henkel.

    Recycling-Herausforderung schwarzer Flaschen

    Normalerweise werden Plastikabfälle im Recyclingprozess mithilfe von optischen Sensoren sortiert. Anhand der Reflexion des Lichts werden die einzelnen Materialien durch Infrarottechnologie identifiziert und voneinander getrennt. Angaben von Henkel zufolge gestaltet sich das allerdings schwierig für schwarze Kunststoffe: Sie sind für die Technik nur schwer erkennbar. Um dem entgegenzuwirken, wurden jetzt die neuen Henkel-Verpackungen entwickelt.

    Erkennbarkeit dank rußfreier Farbe

    Die Besonderheit an den neuen dunklen Henkel-Flaschen ist deren rußfreie Farbe. Das Recycling-Institut Cyclos-HTP hat Angaben von Henkel zufolge bestätigt, dass das Material vollständig erkennbar und sortierbar ist. Damit steht der Wiederverwertung der Flaschen aus technischer Sicht nichts im Weg. Jetzt arbeitet das Unternehmen daran, das neue Material in weitere Verpackungslösungen zu integrieren.

    Henkels Langzeit-Verpackungsstrategie

    Die Entwicklung der neuen recycelbaren Verpackungen ist laut Henkel ein weiterer Schritt auf dem Weg, die Langzeit-Ziele des Unternehmens zu erreichen. Bis 2025 sollen 100 Prozent der Verpackungen recycelbar, wiederverwendbar oder kompostierbar sein. Darüber hinaus strebt Henkel eigenen Angaben zufolge eine Erhöhung des verwendeten Rezyklats für die Herstellung von Konsumgüterverpackungen in Europa auf 35 Prozent an.

    Quelle, Foto: Henkel

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten