Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Luxusmarken im chinesischen Online-Handel

    08.05.19 | 09:00 Uhr

    Gartner L2: Warum TMall High-End-Labels vermarktet, die Amazon verwehrt bleiben

    Das Marktforschungsunternehmen Gartner L2 hat die Marktstruktur im Beauty-Segment des chinesischen Online-Retailers T-Mall untersucht. Dabei handelt es sich um ein Tochterunternehmen der Alibaba Group. Die Ergebnisse zeigen, dass der chinesische Anbieter zahlreiche Premium-Marken vertreibt – etwas, woran sein amerikanisches Gegenstück Amazon teilweise scheitert.

    Premiumkosmetik auf TMall

    Laut der neusten Untersuchung von Gartner L2 hat sich TMall in China bereits als Anbieter für Premiumkosmetik etabliert. 86 Prozent der Premium-Labels, die in der Studie untersucht wurden, haben einen eigenen Shop auf der Webseite. High-End-Marken wie Estée Lauder oder Givenchy Beauty finden sich in einem speziellen Bereich des Shops wieder, dem sogenannten Luxury Pavilion. Diese exklusive Abteilung des Online-Shops setzt eine Einladung voraus und grenzt sich damit klar vom Rest des Angebots ab. Von den fünfzig untersuchten Labels in der Studie waren 2018 bereit 16 darin vertreten, 2017 waren es noch elf gewesen.

    Die Vorteile des Luxury-Pavilions

    Laut Gartner L2 steigert diese exklusive Abteilung des Online-Anbieters besonders die Sichtbarkeit der einzelnen Marken. Es besteht nicht die Gefahr, dass sie bei dem normalerweise sehr großen Online-Angebot in den Hintergrund gedrängt werden, oder neben weniger hochwertigen Artikeln im Layout erscheinen.

    Darüber hinaus bietet TMall den Marken die Möglichkeit, ein Treueprogramm für ihre Kunden einzurichten, Multimedia-Kampagnen zu starten oder sogar eigene Live-Streams auf ihrem Account zu veranstalten. Die Online-Präsenz stellt außerdem eine weitere Plattform für Omnichannel-Marketing dar.

    Mittlerweile haben 78 Prozent der Premium-Marken ein Treueprogramm implementiert. Laut Gartner L2 sind sie dabei sogar erfolgreicher als normale Labels: Während nur etwa 19 Prozent der Käuferinnen von herkömmlichen Marken das Programm aktiv nutzen, sind es im Premium-Segment 36 Prozent.

    Quelle: Gartner L2, Foto: Adobe Stock / leungchopan

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten