Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Dr. Wolff Gruppe: Geschäftsergebnisse 2018

    05.04.19 | 09:00 Uhr

    Geschäftszahlen aus dem vergangenen Jahr und Innovationsrichtung für die Kosmetikmarke Alcina

    Die Dr. Wolff Gruppe hat ihre Geschäftszahlen für das Jahr 2018 veröffentlicht. Sowohl der Pharma- als auch der Kosmetikbereich trugen zu einem zufriedenstellenden Wachstum bei, so das Unternehmen. Für seine Kosmetikmarke Alcina gab der Konzern zusätzlich die nächsten Schritte für die Weiterentwicklung in Richtung Beauty-Trends bekannt.

    Geschäftszahlen für das Jahr 2018

    Insgesamt erwirtschaftete das Bielefelder Unternehmen im vergangenen Jahr etwa 309 Millionen Euro. Das entspricht einem Umsatzwachstum von 4 Prozent im Vergleich zu 297,5 Millionen Euro im Jahr 2017. Der pharmazeutische und der Kosmetiksektor wuchsen dabei jeweils um 4 Prozent. Das Beauty-Segment erwirtschaftete so 223 Millionen Euro im Vergleich zu 214 Millionen im Jahr 2017.

    Die Wachstumstreiber im Kosmetikbereich

    Zum Umsatzwachstum im Kosmetiksektor der Dr. Wolff Gruppe trug vor allem die Haarpflege-Marke Plantur bei. Der Umsatz der Produktreihe für Frauen steigerte sich um 15 Prozent von 55,6 Millionen Euro 2017 auf 64 Millionen Euro 2018.

    Die Allround-Marke Alcina, die sowohl Haar- und Hautpflegeprodukte als auch dekorative Kosmetik anbietet, erfuhr 2018 ein leichtes Wachstum und erreichte einen Umsatz von 45,1 Millionen Euro. Vielversprechend war die Entwicklung allerdings auf dem deutschen Markt, auf dem sich eine Umsatzsteigerung von 3 Prozent auf 40 Millionen Euro zeigte. Jetzt plant das Unternehmen, sich mit der Marke noch stärker auf Innovationen zu fokussieren.

    Innovation der Alcina-Produktreihe

    2018 hat die Dr. Wolff Gruppe das Produktportfolio von Alcina bereits erweitert. Im Bereich Haarpflege führte das Unternehmen sieben neue Styling-Produkte ein. Außerdem erweiterte sich das Hautpflegesegment um eine neue Anti-Aging-Linie.

    Für das Jahr 2019 und darüber hinaus plant das Unternehmen das Angebot der Marke weiter auszubauen und Trends zu folgen. Für den Friseurbedarf ist eine Vergrößerung des Angebots an Haarfarben geplant, darunter unter anderem moderne Pastell-Sprays. Darüber hinaus will das Unternehmen eigenständig Friseur-Seminare veranstalten.

    Im Bereich der dekorativen Kosmetik sollen neben einem beständigen Grundsortiment zukünftig auch kurzlebigere Trendprodukte angeboten werden.

    Quelle, Foto: Dr. Wolff Gruppe

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten