Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Wirkstoffinnovation: Pflanzenbasiertes Glucosamin

    14.03.19 | 08:00 Uhr

    Alban Muller präsentiert mit Glucohyami die erste pflanzliche Alternative zu tierischem Glucosamin

    Eigenen Angaben zufolge, hat Alban Muller International die erste Alternative zu tierischem beziehungsweise biotechnologisch hergestelltem Glucosamin entwickelt. Der neue Inhaltsstoff, Glucohyami, ist komplett pflanzenbasiert und frei von den negativen Eigenschaften anderer Glucosaminkonzentrate. Damit richtet sich der Wirkstoffhersteller vorwiegend an Naturkosmetikunternehmen.

    Unproblematische Alternative zu herkömmlichen Konzentraten

    Herkömmliche Glucosaminkonzentrate werden vorwiegend aus den Schalen von Krebstieren gewonnen. Dadurch können die Produkte nicht nur allergische Reaktionen auslösen, sondern gefährden auch die Biodiversität der Ozeane. Die Gewinnung durch biotechnologische Verfahren bedarf wiederum der Verwendung genetisch modifizierter Organismen und ist zusätzlich kostenintensiv.

    Alban Muller hat mit Glucohyami eine unproblematische Alternative zu diesen Konzentraten entwickelt, die aus den Wurzeln der Zichorie gewonnen wird.

    Nachhaltige Gewinnung von Glucosamin

    Die in Frankreich heimische Pflanze Zichorie bietet eine nachhaltige Grundlage für die Gewinnung von Glucosamin. Um die Produktion des Wirkstoffs pro Pflanze zu steigern, hat Alban Muller einen patentierten Prozess entwickelt. Nach der Ernte sorgt ein besonderes Verfahren für die natürliche Anreicherung von Glucosamin in den Wurzeln, bevor ein spezieller Extraktionsprozess zum finalen Produkt, Gulcohyami, mit einer Glucosaminkonzentration von 10 bis 15 Prozent führt.

    Alban Muller auf der CosmeticBusiness 2019

    Der französische Hersteller von Inhaltsstoffen für die Kosmetikindustrie wird in diesem Jahr durch Ter Hell auf der CosmeticBusiness vertreten sein. Interessierte finden den Distributor vom 5. bis zum 6. Juni in Halle 2, Stand D13 im MOC München.

    Quelle, Foto: Alban Muller

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten