Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Salon-Pflege-Produkte erobern den Einzelhandel

    23.07.18 | 09:30 Uhr

    Kline-Studie bestätigt Verlagerung professioneller Haarpflege von Salons zu Einzelhandelsgeschäften

    Wie das US-amerikanische Marktforschungsunternehmen Kline kürzlich berichtete, sinkt die Anzahl der Besuche in Haarsalons in Deutschland, Frankreich und den USA. Der weltweite Markt für Salon-Haarpflege-Produkte hingegen verzeichnet seit 2012 ein durchschnittliches Jahres-Wachstum von drei Prozent. Kline zufolge zeichnet sich eine steigende Tendenz hinsichtlich der Verschiebung des Produktverkaufs von Salon-Pflege vom professionellen Bereich in den normalen Einzelhandel ab.

    Salons verlieren als Point of Sale an Bedeutung

    Laut Bericht seien Haar-Stylisten in vielen Ländern nicht zur Ausführung einer Verkaufstätigkeit ausgebildet und sehen sich eher als Künstler denn als Verkaufsassistenten. Darüber hinaus bieten die meisten Salons nur begrenzten Raum für die Präsentation und den Vertrieb von Produkten. Auch die zunehmende Bedeutung von Online-Shopping stellt einen Einflussfaktor dar, so Kline. In der Folge konzentrieren sich immer mehr professionelle Haarpflege-Vertriebe sowohl auf den Online- als auch auf den stationären Handel.

    Die Verlagerung von Salons in Richtung Einzelhandel zeigt sich laut Kline besonders deutlich in den USA, wo die Jahresverkäufe der Salons 2017 deutlich gesunken sind. Die Verkäufe von Haarpflegeprodukten aus dem professionellen Segment hingegen steigt konstant. Sephora, Ulta und Bluemercury verzeichnen zweistellige Wachstumsraten beim Verkauf dieser Produkte und auch auf Amazon erhöhen professionelle Marken ihre Präsenz im Bereich Salon & Spa.

    Kline: „Professional Hair Care Retailing: Channel Analysis and Opportunities“

    Der neue Kline-Bericht beinhaltet einen vertieften Einblick in die Online- und Offline-Entwicklung der Produktverkäufe professioneller Haarpflege durch verschiedene Einzelhandelskanäle. Neben Verkaufs- und Wachstumszahlen der Läden, Fachgeschäfte, Onlinehändler und Beauty-Märkte werden reale wie virtuelle Marketingstrategien der Einzelhändler thematisiert.

    Quelle: Kline, Foto: Fotolia/Iakov Filimonov

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten