Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Henkel 2017 mit Rekordumsatz

    05.03.18 | 09:32 Uhr

    Umsatz des Konsumgüterkonzerns übersteigt erstmals die 20-Milliarden-Euro-Grenze

    Ende Februar veröffentlichte der Konsumgüterkonzern Henkel den Geschäftsbericht für das vergangene Jahr. Daraus geht hervor, dass 2017 Höchstwerte bei Umsatz und Ergebnis erzielt werden konnten. Insgesamt stieg der Umsatz mit einem nominalen Wachstum von sieben Prozent auf 20,029 Milliarden Euro und überschritt damit erstmals die 20-Milliarden-Euro-Grenze. Henkel berichtet zudem von Fortschritten bei der Umsetzung der strategischen Initiativen und bestätigt die Finanzambitionen für 2020.

    Hans Van Bylen, Vorsitzender des Vorstands von Henkel: „2017 war ein erfolgreiches Jahr für Henkel. Trotz eines herausfordernden und volatilen Marktumfelds haben wir bei Umsatz und Ergebnis neue Höchstwerte erzielt und unsere Finanzziele für das Geschäftsjahr erreicht. Die starke Entwicklung wurde von unserem engagierten und leidenschaftlichen globalen Team getragen. Erstmals in der Geschichte von Henkel beträgt der Jahresumsatz mehr als 20 Milliarden Euro. Auch bei der EBIT-Marge und beim bereinigten Ergebnis je Vorzugsaktie erreichte Henkel neue Höchstwerte. Das unterstreicht unseren Anspruch, nachhaltiges profitables Wachstum zu erzielen.“

    Geschäftsbereiche Beauty Care und Laundry & Home wachsen stetig

    Der Umsatz des Unternehmensbereichs Beauty Care stieg laut Geschäftsbericht im Jahr 2017 um 0,5 Prozent (organisch). Nominal wuchs der Umsatz um 0,8 Prozent auf 3,868 Milliarden Euro. Der Bereich Laundry & Home Care verzeichnete ein organisches Umsatzwachstum von zwei Prozent. Verglichen zum Vorjahr stieg der nominale Umsatz Unternehmensangaben zufolge um 14,8 Prozent auf 6,651 Milliarden Euro an.

    Ausblick in die Zukunft: Geschäftsjahr 2018 und Henkel 2020+

    Für das neue Geschäftsjahr erwartet der Konzern eigenen Angaben zufolge ein organisches Wachstum von zwei bis vier Prozent. Hans Van Bylen über die weitere Zukunftsentwicklung: „Bis 2020 und darüber hinaus verfolgen wir klare Ambitionen für Henkel. Wir wollen nachhaltiges profitables Wachstum erzielen, uns noch stärker auf die Bedürfnisse unserer Kunden und Konsumenten ausrichten sowie noch innovativer, agiler und digitaler werden.“

    Aus diesem Grund wurden von Henkel vier strategische Prioritäten festgelegt: Wachstum vorantreiben, Digitalisierung beschleunigen, Agilität steigern und in Wachstum investieren. Bereits vergangenes Jahr konnten diesbezüglich Fortschritte verzeichnet werden, so Henkel.

    Quelle, Foto: Henkel

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten