Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Naturkosmetik wird von Nische zu Mainstream

    13.02.18 | 08:00 Uhr

    Marktforschungsunternehmen Kline: Überblick zu Trends, Entwicklung und Einflussfaktoren des Segments

    „Grüne“ Beauty-Produkte werden für den Verbraucher aufgrund der steigenden Beliebtheit von Wellness und Gesundheit zunehmend wichtiger, dies geht aus einem kürzlich veröffentlichen Bericht des Marktforschungsunternehmens Kline hervor. Im Jahr 2017 wuchs das Segment der Natur- und naturnahen Kosmetik in den USA um knapp neun Prozent und verzeichnet damit ein doppelt so starkes Wachstum wie konventionelle Kosmetik- und Hygieneartikel.

    Veränderung der Beauty-Landschaft: Naturkosmetik im Fokus

    Vergangenes Jahr hat sich der Markt für natürliches Make-up stark verändert, so Kline. Beispielsweise trat das Naturkosmetikunternehmen Burt’s Bees durch die Erweiterung im Bereich dekorativer Farbkosmetik und die Einführung einer neuen Make-up-Produktlinie in den Massenmarkt ein. Zudem vergrößerte sich das Unternehmen RMS Beauty im Lippenstift-Segment – und neue Marken wie Lawless Beauty entstanden.

    Bislang konnte „grüne“ Kosmetik ausschließlich in Spezial-Lebensmittelgeschäften wie Whole Foods erwerben werden. Dank jüngster Entwicklungen sind die Produkte inzwischen allerdings massentauglich geworden und im Sortiment von Händlern wie Target und CVS zu finden. Kline zufolge bieten die Händler mittlerweile zahlreiche Marken aus dem Bereich Natur- und naturnahe Kosmetik an.

    Die Versandhauskette Nordstrom launchte 2017 eine eigene Naturkosmetik-Kategorie mit Marken wie Herbivore Botanicals und Tata Harper. Und auch Spezialhändler wie Sephora und Bluemercury vergrößerten ihre Produktpalette um Marken wie Indie Lee und One Love Organics.

    Laut dem Bericht haben sich vergangenes Jahr zusätzlich neue Konzepte im Naturkosmetiksegment herausgebildet. Demzufolge liege der Fokus auf der Personalisierung. In diesem Zusammenhang verweist Kline auf SheaMoisture, die mit der Einführung ihrer „Beauty Hack“-Kategorie Konsumenten ermöglicht, sich aus den angebotenen, natürlichen Inhaltsstoffen ein eigenes Beauty-Produkt zusammenzustellen.

    Bewertungssystem Kline „Natural Personal Care Global Series“

    Um den Unterschied zwischen von der Natur inspirierten Produkten und richtigen Natur- und naturnahen Produkten besser differenzieren zu können, hat Kline eigenen Angaben nach ein maßgeschneidertes Bewertungssystem für natürliche Produkte zur Evaluation von Marken, die sich im Naturkosmetik-Bereich positionieren, entwickelt. Auf einer Skala von 1 (stark synthetisch) bis 10 (vollständig organisch) kann damit laut Kline der ganze Markt nach dem Kriterium der Natürlichkeit eingeteilt werden.

    Zusätzlich bietet Kline einen neuen digitalen Tracking-Service namens „Amalgam“. Basierend auf gesammelten Daten von großen Online-Händlern wie Amazon, Target und Ulta kann damit ausgewertet werden wie Marken und Produkte online bewertet werden.

    Weitere Markttrends, Entwicklungen sowie eine genauere Untersuchung der Wettbewerbslandschaft und Einflussfaktoren auf dem US-amerikanischen und chinesischen Naturkosmetikmarkt sind in Klines „Natural Personal Care Global Series“ zu finden.

    Quelle: Kline, Foto: Fotolia / Antonioguillem

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten