Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Kosmetikindustrie trifft den Nerv der Konsumenten

    03.07.17 | 08:00 Uhr

    Kosmetik- und Körperpflegeprodukte spielen im Leben der europäischen Verbraucher eine wichtige Rolle

    Der Industrieverband Cosmetics Europe hat Verbraucher aus zehn europäischen Ländern zu deren täglichem Gebrauch von Kosmetik- und Körperpflegeprodukten befragt. Zentrales Ergebnis: Die Produkte beeinflussen die Lebensqualität der Konsumenten positiv und die Kosmetikindustrie erfüllt die Bedürfnisse der Kunden.

    „Mit einem Marktwert von 77 Milliarden Euro und rund zwei Millionen Arbeitsplätzen entlang der europäischen Wertschöpfungskette leistet die Kosmetik- und Körperpflegebranche einen erheblichen Beitrag zur Wirtschaft in Europa. Der europäische Kosmetikmarkt ist der größte der Welt. Aber unser Beitrag beschränkt sich nicht auf die Wirtschaft. Unsere Produkte sind auch für die europäischen Verbraucher von großer Bedeutung“, sagt John Chave, Generaldirektor bei Cosmetics Europe.

    So geben 71 % der Befragten an, dass Kosmetik- und Körperpflegeprodukte eine wichtige bis sehr wichtige Rolle in ihrem Alltag spielen. Außerdem stehen die Produkte in direkter Verbindung zur Lebensqualität: Für 72 % der Konsumenten verbessern die Kosmetik- und Körperpflegeprodukte, die sie täglich verwenden, ihre Lebensqualität. Das liegt unter anderem daran, dass die befragten Verbraucher Gesundheit (96 %) und persönliche Hygiene (94 %) für ein gutes Leben höher bewerten als finanzielle Sicherheit (93 %) oder einen erfüllenden Beruf (79 %).

    Kosmetik und Körperpflege beeinflussen das Wohlbefinden positiv

    Wie Cosmetics Europe angibt, bewerten 83 % der befragten Europäer Selbstbewusstsein als wichtig oder sehr wichtig. Um das zu erreichen, setzt die Mehrheit auf ein gepflegtes Äußeres: 80 % der Verbraucher empfinden Kosmetik und Körperpflege als wichtig oder sehr wichtig für den Aufbau ihres Selbstwertgefühls. 68 % sind sogar der Meinung, dass die Produkte Einfluss darauf haben, wie sie von anderen Menschen wahrgenommen werden – und 60 % der Befragten sagen, dass ihnen die Produkte bei der Interaktion mit anderen helfen.

    Innovationen zur Qualitäts- und Effizienzsteigerung werden geschätzt

    Mit einem F&E-Budget von jährlich 1,27 Milliarden Euro gewährt die Kosmetikindustrie Verbrauchern Zugang zu sicheren, nachhaltigen und innovativen Produkten, so Cosmetics Europe. Diese Bemühungen bleiben bei den Konsumenten nicht unbemerkt: Die Studie macht deutlich, dass Verbraucher die greifbaren Ergebnisse in der Produktentwicklung schätzen. Beim Kauf achten die Europäer vor allem auf Effektivität (86 %) sowie Qualität (87 %). Für rund zwei Drittel (68 %) der Befragten spielen finanzielle Gesichtspunkte beim Kauf eine Rolle.

    Produktverpackungen und Webseiten als Informationsquellen

    Bei der Informationsbeschaffung zu ihren Kosmetik- und Körperpflegeprodukten verlassen sich 54 % der Verbraucher auf die Verpackung und 51 % auf eine Internetrecherche. Insgesamt ist das für die Befragten zielführend: 70 % haben das Gefühl, dass sie leicht an Produktinformationen kommen und 68 % finden über die genannten Quellen genau die Erklärungen, nach denen sie gesucht haben.

    Quelle: Cosmetics Europe, Foto: Fotolia / VadimGuzhva

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz und Haftung © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten