Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Kosmetikverpackungsmarkt legt weltweit zu

    14.03.16 | 07:32 Uhr

    Steigende Nachfrage an Haut- und Körperpflegeprodukten treibt den Markt an

    Die Marktforscher von Grand View Research schätzen, dass der globale Markt für Kosmetikverpackungen bis zum Jahr 2022 einen Wert von 37,25 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Das Marktforschungsunternehmen prognostiziert ein starkes Wachstum aufgrund der steigenden Nachfrage an Haut- und Körperpflegeprodukten vor allem in wirtschaftlich aufstrebenden Ländern wie China, Indien, Indonesien sowie Mexico oder den Vereinigten Arabischen Emiraten.

    Basierend auf einem Marktwert von 23,17 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014 werde der Markt bis 2022 um insgesamt 60,7% zulegen, wie die Marktforscher angeben. Innovative Verpackungstechnologien und Gestaltungsmöglichkeiten sollen ebenfalls zur positiven Marktentwicklung beitragen. Denn Konsumenten legten immer mehr Wert auf ästhetisches Design bei Kosmetik- und Körperpflegeprodukten sowie nachhaltiges und kompaktes Verpackungsdesign. Das verstärke die Nachfrage nach innovativen Materialien und Herstellungsverfahren.

    Kunststoffsegment weiter wachsend – Metallverpackungen weniger nachgefragt

    Flexible Kunststoffverpackungen machten im Jahr 2014 das größte Marktsegment aus, das bis 2022 weiter wachsen werde, wie Grand View Research berichtet. Sie benötigten weniger Material bei der Herstellung, hätten ein geringeres Gewicht und seien leichter zu entsorgen als starre Verpackungen. Die Marktforscher erwarten eine jährliche Wachstumsrate von 6% zwischen 2015 und 2022. Allein die Kategorie der Standbeutel werde bis 2022 laut Grand View Research einen weltweiten Umsatzanteil von mehr als 1,6 Milliarden US-Dollar haben.

    Starre Kunststoffverpackungen hatten im Jahr 2014 einen weltweiten Umsatzanteil von 35%, wie Grand View Research angibt. Die Marktforscher schätzen, dass Flaschen hierbei auch in den kommenden sieben Jahren weiterhin die umsatzführende Verpackungsform bleiben werden. Hier sei es hauptsächlich die steigende Nachfrage an Haut- und Haarpflegeprodukten, die das Segmentwachstum bis 2022 vorantreiben würden. Dagegen würden Verpackungen aus Metall seltener eingesetzt und demzufolge im Prognosezeitraum Marktanteile verlieren. Das erhebliche Eigengewicht, hohe Lagerungskosten und die Umweltschädlichkeit machten das Material unattraktiver.

    Hautpflege- sowie Bade- und Duschprodukte zählen zu den dominanten Kategorien

    Hersteller von Hautpflegeprodukten würden auch in den kommenden sieben Jahren unter den Hauptabnehmern auf dem Kosmetikverpackungsmarkt sein, wie Grand View Research feststellt. Das Hautpflegesegment hatte im Jahr 2014 einen Wert von 7,37 Milliarden US-Dollar und war damit das stärkste Kosmetiksegment.

    Daneben hatte die Kategorie der Bade- und Duschprodukte im selben Jahr einen Marktanteil von 20% auf dem Kosmetikmarkt und ist laut Grand View Research ebenfalls eine wachstumsstarke Kategorie. Speziell Konsumenten im Nahen Osten und in der asiatisch-pazifischen Region würden durch ihr größer werdendes Bewusstsein für Hygiene das Marktwachstum anregen. Auch das Duftsegment werde von 2015 bis 2022 weltweit mit einer jährlichen Wachstumsrate von 6,3% wachsen, so die Marktforscher.

    Quelle: Grand View Research, Foto: anoli - Fotolia

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten