Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Gefragte Helfer im Corona‐Jahr

    14.12.20 | 09:00 Uhr

    IKW: Umsatzzahlen für Schönheits‐ und Haushaltspflegeprodukte in Deutschland im Jahr 2020

    Nach Hochrechnungen des Industrieverbands Körperpflege‐ und Waschmittel (IKW) beträgt der Gesamtwert der im Jahr 2020 in Deutschland verkauften Schönheits‐ und Haushaltspflegeprodukte 19,3 Milliarden Euro und damit 2,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dabei biete sich in beiden Sparten ein unterschiedliches Bild. Für Schönheitspflegeprodukte gaben Verbraucher 14,0 Milliarden Euro aus, berichtet der IKW. Das entspricht eigenen Angaben zufolge mit einem Minus von 0,1 Prozent nahezu dem Vorjahreswert. Haushaltspflegeprodukte konnten laut IKW den im Jahr 2019 an deutschen Ladenkassen erzielten Wert von 4,8 Milliarden Euro um 9,2 Prozent auf 5,2 Milliarden Euro in diesem Jahr steigern.

    Geschäft mit Schönheitspflegeprodukten auf Vorjahresniveau

    Händewaschen als eine der zentralen Hygienemaßnahmen beim Infektionsschutz sorgt für ein Umsatzwachstum von 77 Prozent bei Seifen und Syndets, so der IKW. Nach Angaben des Verbands sind auch Haarpflege (plus 2,5 Prozent), Mund‐ und Zahnpflegemittel (plus 2,2 Prozent) sowie Produkte zum Baden und Duschen (plus 1,4 Prozent) stärker nachgefragt als im letzten Jahr. Hingegen ist die Umsatzentwicklung bei dekorativer Kosmetik (minus 12,7 Prozent) oder Düften (minus 7,3 Prozent) rückläufig. Insgesamt liegt das Geschäft mit Schönheitspflegeprodukten auf Vorjahresniveau.

    Der IKW berichtet, dass im Durchschnitt Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland für Körperpflege, persönliche Hygiene und gutes Aussehen unverändert 169 Euro pro Jahr ausgeben. Um 10 Prozent auf nunmehr 98 Euro gestiegen sind dagegen die Ausgaben für Wasch‐, Putz und Reinigungsmittel in diesem Jahr, so der Verband.

    null

    „Die Schönheits‐ und Haushaltspflege‐Industrie stellt in der Krise wertvolle Alltagshelfer her und stützt die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland. Das Bedürfnis nach ‚Sicherheit und Wohlfühlen zu Hause‘ zeigt sich in einer insgesamt soliden Umsatzentwicklung. Auch für 2021 erwarten wir ein moderates Wachstum von ca. 1,5 Prozent“, sagt IKW‐Geschäftsführer Thomas Keiser.

    Quelle: IKW, Fotos: IKW und Adobe Stock / Minerva Studio

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2021. Alle Rechte vorbehalten