Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Dm ist zufrieden mit dem Geschäftsjahr

    23.11.20 | 09:00 Uhr

    Trotz Corona-Auswirkungen konnte das Unternehmen seinen Umsatz steigern

    Dm kommt nach eigenen Angaben bislang gut durch die Corona-Pandemie. Laut den nun vorgelegten Zahlen für das Geschäftsjahr 2019/2020 konnte die Drogeriemarktkette ihren Umsatz in Deutschland auf 8,5 Milliarden Euro steigern. Das seien 2,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Ohne die Mehrwertsteuersenkung wäre das Wachstum bei 3 Prozent gelegen, so das Unternehmen. Der Gesamtumsatz aller rund 3.800 Märkte in Europa lag bei 11,5 Milliarden Euro.

    Online-Angebote ausgeweitet

    Nichtsdestotrotz habe sich die Corona-Pandemie auch auf die täglichen Kundenbesuche ausgewirkt, heißt es. Neben dem Erfüllen der Hygieneanforderungen weitete das Unternehmen auch Online-Angebote aus. So lassen sich nun Artikel über die dm-Website oder -App bestellen und die Bestellung nach drei Stunden in einer ausgewählten Filiale abholen. Durchschnittlich mehr als eine halbe Million Kunden besuchten im vergangenen Geschäftsjahr täglich den Onlineshop auf dm.de, so das Unternehmen. Die vergangenen Monate hätten gezeigt, dass Kunden vermehrt online einkaufen, so dass sich der Umsatz des Onlineshops verdoppelt habe.

    Investitionen in Technikausrüstung der Filialen

    Herzstück soll aber nach wie vor die Filiale bleiben. Rund 100 Millionen Euro investierte das Unternehmen nach eigenen Angaben im vergangenen Geschäftsjahr in das Netz aus nunmehr 2.024 Filialen in Deutschland. Mehr als 120 Millionen Euro sollen für das neue Jahr geplant sein. Im Fokus stehen dabei vor allem ressourcenschonende Klima- sowie inzwischen auch moderne Lüftungstechnik.

    Quelle, Foto: dm

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2021. Alle Rechte vorbehalten