Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Europas führende Beauty-Plattform geplant

    20.11.20 | 09:00 Uhr

    Douglas stellt den digitalen Beauty-Handel ins Zentrum seiner Wachstumsstrategie

    Kosmetik-Händler Douglas will zur führenden digitalen Premium-Beauty-Plattform Europas werden. Das Unternehmen kündigte an, Online-Shops, Marketplace und Filialen künftig in einer digital vernetzten, datenbasierten Plattform zu integrieren. Mit gezielten Investitionen wolle Douglas seine Digitalorganisation weiter stärken und die Belegschaft im Technologiebereich mit über 100 neuen Mitarbeitern vergrößern.

    Darüber hinaus werde der Beauty-Marketplace, der das Gesamtsortiment nach Unternehmensangaben auf inzwischen über 100.000 Produkte erweitert, international ausgerollt. Nach dem Auftakt im deutschen Heimatmarkt 2019 ist das exklusive Partnerprogramm bereits in Österreich aktiv und soll bis zum Jahresende in zwei weiteren Kernmärkten starten, so die Handelskette.

    Digitalunternehmen mit stationärem Geschäft

    „Wir werden vom Händler mit Onlineshop zum Digitalunternehmen mit stationärem Geschäft“, sagt Group CEO Tina Müller. Die Filliale selbst soll dem Unternehmen zufolge integraler Bestandteil der Plattform sein und Beratung, Erlebnis sowie Service bieten. Über Angebote wie „Click & Reserve“ oder „Click & Collect“ seien die Filialen mit dem E-Commerce-Geschäft vernetzt, so Douglas. Zudem werde„Ship from Store“ möglich. Das Prinzip wird bereits in französischen Filialen eingesetzt und soll vor Weihnachten auch in ausgewählten deutschen Filialen starten.

    In den vergangenen Jahren ist der E-Commerce-Umsatz des Unternehmens nach eigenen Angaben durchschnittlich um rund 35 Prozent pro Jahr gewachsen und erreicht inzwischen über 750 Millionen Euro jährlich. Zuletzt habe das Unternehmen aktiv auf die Corona-Pandemie reagieren und die Nachfrage der Kunden verstärkt in digitale Kanäle lenken können. Douglas geht davon aus, dass sich diese Verschiebung in Teilen langfristig weiter in diese Richtung entwickeln wird.

    Quelle, Foto: Douglas

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2021. Alle Rechte vorbehalten