Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    CB IMPULSE: CosmeticBusiness Trend- und Farbwelten

    08.10.20 | 09:00 Uhr

    Inspiration und Information durch Trendforscher und Farbexperten Niels Holger Wien

    Die CosmeticBusiness konnte in diesem herausfordernden Jahr nicht wie geplant durchgeführt werden. Trendinformationen, die für Impulse und frische Ideen sorgen, stellt die CosmeticBusiness mit ihren Partnern trotzdem zur Verfügung – auf digitalem Wege. Bis Ende Oktober können mehrere Fachvorträge online unter https://www.cosmetic-business.com/tradefair/veranstaltungsprogramm abgerufen werden - und alle Interessierten können sich in diesem Zeitraum ganz einfach inspirieren lassen.

    Zeitgeist-Impulse im Fokus

    Einer dieser Vorträge stammt vom Trendforscher und Farbexperten Niels Holger Wien. Im ersten Teil seines Vortrags PROSPECTS & IMPULSE 2021 BEYOND geht es um Zeitgeist-Impulse, die er im zweiten Teil in konkrete Farb- und Materialwelten übersetzt.

    Die sechs vorgestellten Zeitgeist-Impulse lauten New Horizons, Sense of Community, Zeitgefühl / Slowbalisation, In Tune with Nature, Expressive Joy und New Normal. Bei New Horizons geht es um neue Horizonte, auf die wir uns zubewegen. Wien beschreibt, dass das Blau des Himmels zu einem Symbol für Offenheit und Weite, aber auch für weniger Geschwindigkeit geworden ist. In der heutigen Zeit brauche es „Hopetimism“, eine Mischung aus Hoffnung und Optimismus. Außerdem teilt er mit, dass Produkte zukünftig mehr in Kreisläufen gedacht werden.

    Den zweiten Impuls umschreibt Wien mit Sense of Community, also Gemeinschaftssinn. Als ein Beispiel führt er Schutzmasken auf, auf denen „Protect each other“ (Schützt euch gegenseitig) steht. Nach Einschätzung von Wien werden diese nicht nur als Selbstschutz, sondern auch als Zeichen getragen, dass wir aufeinander achten. Im Moment werden wir vermehrt dazu aufgefordert, Gemeinschaftssinn zu zeigen. Das ist neu in der Gesellschaft und wird uns auch in Zukunft begleiten, sagt Wien.

    Weiter geht es mit Zeitgefühl, das sich verändert hat. Derzeit verlaufe das Leben mit weniger Geschwindigkeit und mit weniger sozialen Kontakten. Dies bedeutet, dass wir dabei sind, zu entschleunigen, so Wien. Ein Begriff, den der Experte in diesem Zusammenhang nennt, ist „Slowbalisation“. Es geht dabei unter anderem um eine lokale und nachhaltige Produktion, die nicht auf Schnelligkeit ausgerichtet ist.

    In Tune with Nature heißt der nächste Impuls, auf den Wien eingeht. Der Trendforscher behauptet, dass wir die Natur mit unseren Händen neu begreifen müssen. Schließlich leben wir in einem menschengemachten Naturzeitalter. Aktuelle Modekampagnen spielen mit der Idee, setzen Menschen in die Umwelt und zeigen die Realität der Natur, verdeutlicht Wien. Als Fazit führt er auf, dass wir eine Rückverbindung zur Natur benötigen.

    Expressive Joy, ein weiterer Impuls, wird ebenfalls erläutert. In den aktuellen Zeiten der pandemiebedingten Einschränkungen verspüren die Menschen einen starken Drang nach dem Zusammensein, um Freude wieder miteinander teilen zu können, berichtet Wien.

    Abschließend dreht sich der erste Teil des Vortrags um den Zeitgeist-Impuls New Normal. Wien nennt ein Beispiel: Auf einem Werk des Streetart-Künstlers Banksy ist ein Kind zu sehen, das mit der Figur einer Krankenschwester, die als Superwoman angezogen ist, spielt. Damit würdigt Banksy Krankrenschwestern und andere Mitarbeiter des Gesundheitssystems und erklärt sie zu Superhelden der heutigen Zeit. Des Weiteren fasst Wien zusammen, dass kreislauffähige Mode denkbar und machbar ist. Nachhaltigkeit sei die neue Basis für alle Prozesse und Produkte, die entwickelt werden.

    Konkrete Farb- und Materialwelten

    Im zweiten Teil seines Vortrags beschreibt Wien, wie die Zeitgeist-Impulse in konkrete Farb- und Materialwelten umgewandelt werden können. Für die CosmeticBusiness hat er Impulse für Farben und Materialien entwickelt, die sogenannten CB IMPULSE 2021 BEYOND. Dabei handelt es sich um vier Farbwelten, die aus Mode- und Designrichtung gedacht sind und branchenübergreifend funktionieren sollen, so Wien.

    Die erste Farbwelt nennt sich Bridging Time, bei der es um zeitlose Schönheit geht. Wien führt aus, dass die Farbe vom Material bestimmt wird und dies meistens naturbelassen ist. Dazu gehört auch das Recycling von Materialien, berichtet der Experte. Dabei entstehen zahlreiche neutrale Farbtöne. Viele Materialien bringen zudem eine eigene Farbigkeit mit. Laut Wien gibt es eine Grundfarbigkeit, die als Weiß der Materialien bezeichnen werden kann. Eine zweite Reihe von Weißtönen entsteht im Recycling. Das recycelte Weiß kann kein Reinweiß sein, sondern ein „Honest White“, also ein besonderes, ehrliches Weiß, wie Wien berichtet. Wichtig in Bridging Time sind die Neutraltöne, die sonnengerötet erscheinen – wie Steine oder Sand. Zu den daraus resultierenden Farbtönen gehören unter anderem rötliche Okertöne und ein Robusta-Kaffeebraun.

    Die nächste Farbwelt nennt sich Resonating Time. Dabei steht unsere Beziehung zur Natur, wie Wien erklärt. Dazu gehört der Umgang mit gewachsenen Materialien und Farben, mit Farben, die aus der Natur entnommen sind und naturähnlich sind, so der Experte. Außerdem geht es um erzählerische Strukturen und Muster, die von der Lebendigkeit und Vielfalt der Natur erzählen. Laut Wien ist die Farbrange warm, sanft und weich. Der hellste Ton ist das Celadon-Grau – ein heller, grünlicher Grauton. Dunkle Akzente setzen hingegen Indigo und Efeu-Grün

    Anschließend geht es weiter mit einem harten Bruch. Wien beschreibt, dass wir uns in eine laute und künstliche Welt begeben: Die dritte Farbwelt wird mit Standing Out umschrieben. Hier geht es darum, Aufmerksamkeit zu provozieren, unerwartet sowie perfekt elegant zu sein. Alle Farbthemen in dieser Farbwelt sind sehr tonig gehalten. Dazu zählen beeindruckende Farben wie Purpur-Viola, Pearl Rose und schwarzes Leder, so Wien.

    Mit der vierten Farbwelt Sampling Tradition wird die Harmonie der ersten drei Farbwelten gebrochen. Sampling Tradition überzeugt mit Freude und Kraft der Improvisation als Stilmittel. Dabei geht es um nicht zu erwartende, vibrierende Farbkombinationen – und um die Kollision von Klassik und Recycling. So können traditionelle Muster neu gesehen und traditionelle Gestaltungsprinzipien ins 21. Jahrhundert überführt werden, sagt Wien. Die Farbpalette dieser Farbwelt setzt sich nach Angaben des Experten aus intensiven Tönen zusammen. Unter anderem gehört ein leuchtendes Ultramarinblau dazu, fast neutral wirkt hingegen das Stahlgrau, berichtet der Experte.

    Neue Farbkarte CB IMPULSE erstmals herausgebracht

    Darüber hinaus bildet der Vortrag den Rahmen für ein neues Produkt der CosmeticBusiness, das in Zusammenarbeit mit Wien umgesetzt wurde: Die erstmals herausgebrachte Farbkarte CB IMPULSE dient als Inspirationstool zur Visualisierung von Trendthemen und entwickelt aktuelle Trends für die Zukunft weiter. Es ist als Arbeitsmittel für die Konzeption und Gestaltung zukünftiger Kosmetikprodukte und deren Verpackung vorgesehen. Ein Exemplar der limitierten Erst-Auflage kann im Online-Shop der CosmeticBusiness unter https://www.cosmetic-business.com/tradefair/de/Sonderbereiche/trendinformation/ bestellt werden. Im Anschluss daran erfolgt die Lieferung der Publikation per Post.

    „Meet the Expert“ mit Trendforscher und Farbexperten Niels Holger Wien

    Doch das ist noch nicht alles: Der Trendforscher und Farbexperte Niels Holger Wien steht auch im Rahmen von „Meet the Expert“ Interessierten online im CB IMPULSE TALK Rede und Antwort. Das Online-Meeting findet am 15. Oktober 2020 von 11 bis 12 Uhr statt. Eine Voranmeldung auf der Website der CosmeticBusiness unter https://formulare.leipziger-messe.de/frontend-server/form/provide/703/ ist erforderlich. Der Versand der Zugangsdaten erfolgt rechtzeitig vor dem Online-Meeting.

    Quelle, Foto: Niels Holger Wien, CB IMPULSE 2021 BEYOND

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten