Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Lessonia: ökologischen Fußabdruck reduziert

    28.08.20 | 09:57 Uhr

    100 Prozent recycelbare Tuchmaske: Das neue Produkt von Lessonia ist jetzt verfügbar

    Schon seit Produktionsbeginn war sich Lessonia der Notwendigkeit bewusst, den ökologischen Fußabdruck ihrer Tuchmasken zu reduzieren, um langfristig in diesem Marktsegment erfolgreich sein zu können, berichtet das Unternehmen. Zu Beginn bot Lessonia naturbelassene Tuchmasken mit unversetzten Lotionen und Biolotionen an. Dem Unternehmen zufolge ging es letztendlich jedoch darum, ein recycelbares Material zu finden, mit dem sich eine wiederverwertbare Produktverpackung entwerfen lässt.

    Lessonia hat sich nach eigenen Angaben dieser Herausforderung gestellt und arbeitete drei Jahre lang an einer Lösung: Materialauswahl, Messung des ökologischen Fußabdrucks und des Recyclinggrades, Kompatibilitätsprüfungen mit kosmetischen Lotionen, Stabilitätsprüfungen bei Langzeitgebrauch und Machbarkeitsstudie zur Materialindustrialisierung. Das von Lessonia gewählte Material erfüllt nun alle getesteten Bedingungen, teilt das Unternehmen mit. Die neue Lösung basiert auf einem orientierten Polypropylenmaterial (OPP), das nach Angaben von Lessonia zahlreiche Möglichkeiten für anspruchsvolle Bedruckungen bietet. Das Produkt ist ab sofort erhältlich.

    Quelle: Lessonia, Foto: Adobe Stock / Syda Productions

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten