Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Klare Positionierung erwünscht

    20.04.20 | 09:00 Uhr

    YouGov stellt heraus, inwiefern Marken zu gesellschaftsrelevanten Themen Stellung beziehen sollten

    YouGov hat vor kurzem das Whitepaper „Klare Kante oder Kopf in den Sand?“ veröffentlicht. Die Data & Analytics Group beschreibt darin, dass sich immer mehr Marken zu sozialen und politischen Themen positionieren. Das Ergebnis des Whitepapers: Zwei Drittel (66 Prozent) der deutschen Konsumenten sagen, dass Unternehmen und ihre Marken ausdrücken sollten, wie sie zu einem Thema stehen.

    Was den Konsumenten wichtig ist

    Mehr als der Hälfte (54 Prozent) der Befragten ist es wichtig, dass Marken einen klaren Standpunkt zu gesellschaftlichen Themen vertreten. Zudem würdigen es zwei von drei (65 Prozent) der Befragten, wenn eine Marke sich sozial engagiert.

    Laut YouGov reagieren Firmen vermehrt auf die politische und gesellschaftliche Relevanz des Themas Klimaschutz. So finden es zum Beispiel 38 Prozent der Befragten gut, wenn eine Marke bei Umweltfragen ihren Standpunkt in Marketingmaterialien oder anderen Kommunikationsmitteln kommuniziert.

    Des Weiteren ist über die Hälfte der Konsumenten (54 Prozent) davon überzeugt, dass Marken bei der Positionierung im gesellschaftlichen Kontext lediglich aus Eigennutz handeln. YouGov teilt jedoch mit, dass ältere Menschen häufiger als jüngere Menschen dieser Ansicht sind.

    Auswirkungen auf die Kaufbereitschaft

    Nach Angaben von YouGov kann der öffentliche Fokus durch Markenpositionierung sowohl positive als auch negative Auswirkungen auf die Kaufbereitschaft der Konsumenten haben. Denn etwas mehr als die Hälfte (58 Prozent) der deutschen Verbraucher gibt an, dass sie aufhören wird, eine Marke zu kaufen, wenn diese eine Ansicht vertritt, mit der sie nicht einverstanden sind. Allerdings sagen auch zwei von drei Verbrauchern (68 Prozent), dass es sich positiv auf ihre Kaufentscheidung auswirkt, wenn eine Marke eine Ansicht vertritt, mit der sie einverstanden sind.

    Quelle: YouGov, Foto: Adobe Stock / Prostock-studio

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten