Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Der globale Parfümmarkt

    16.08.19 | 11:00 Uhr

    Euromonitor International veröffentlicht neue Marktanalyse mit überregionalen Wachstumsprognosen

    Das Marktforschungsunternehmen Euromonitor International hat eine neue Marktanalyse für den globalen Parfümmarkt veröffentlicht. In der Untersuchung wurden sowohl die Verkaufszahlen aus den vergangenen Jahren analysiert als auch die aktuellen und kommenden Trends identifiziert. Auf Basis dieser Informationen veröffentlichte das Unternehmen außerdem Wachstumsprognosen.

    Die Entwicklung des Marktes bis 2022

    Im Jahr 2017 verzeichnete der globale Parfümmarkt insgesamt einen Umsatz von 49,3 Milliarden US-Dollar. Das entsprach einer Wachstumsrate von 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Darauf aufbauend prognostiziert Euromonitor International, dass das Wirtschaftssegment bis 2022 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 6,9 Prozent an den Tag legen wird.

    Premiumprodukte als größter Wachstumstreiber

    Als größter Wachstumstreiber ging das Premiumsegment aus den vergangenen Jahren hervor. Der Prognose von Euromonitor International zufolge wird sich dieser Trend auch in naher Zukunft fortsetzen. Die einzigen Ausnahmen sind dabei die Regionen Südamerika und Osteuropa, in denen das Massengeschäft das stärkere Wachstum an den Tag legt. Lateinamerika soll darüber hinaus in den nächsten Jahren generell die größte Umsatzsteigerung erfahren mit einer Prognose von um die 4,5 Milliarden US-Dollar Steigerung bis 2022.

    Clean Beauty – Auch im Duftsegment ein Thema

    Laut dem Marktforschungsunternehmen geht auch in der Duft-Branche der Trend vermehrt hin zu unbedenklichen Inhaltsstoffen, nach dem Vorbild von Clean Beauty. Kundinnen und Kunden suchen nach Produkten, die hypoallergene Formulierungen bieten, und sich an den Trend anpassen, der schon seit ein paar Jahren den Make-up-Markt bestimmt.

    Innovative Lösungen bieten in diesem Bereich zum Beispiel das nordamerikanische Unternehmen Skylar, dessen Formulierungen auf natürlichen Ölen und Bio-Zucker bestehen. Von Großbritannien aus erobert das Label Awake Origins den Markt, das kürzlich zwei vegane Duftöle in Kombination lanciert hat. Diese kommen ohne künstliche Farb- und Duftstoffe aus und können, je nach Laune, einzeln oder zusammen getragen werden.

    Das Potenzial von interaktiven Shopping-Erlebnissen

    Euromonitor International sieht das Potenzial in der Branche vor allem in interaktiven Shopping-Erlebnissen. Erfolg sollen hier Marken haben, die ihre Präsenz beispielsweise durch Pop-up-Stores zeigen und die Auswahl und den Kauf von Düften zu einem Erlebnis machen. Als Beispiel nennt das Unternehmen hier das französische Label „Juliette Has a Gun“, das ein eigenes Duft-Café betreibt, in dem individuell designte Parfüm-Samples erworben werden können.

    Zukünftige Herausforderungen für den Markt

    Als Herausforderung, die den Markt in Zukunft mehr und mehr beschäftigen werden, sieht Euromonitor International vor allem den Wunsch nach Individualisierung der Kundinnen und Kunden. Personalisierte Duft-Lösungen, die nach Lust und Laune gewechselt und kombiniert werden können, sind im Trend und damit sinkt die Chance für einzelne Düfte, über lange Zeit hinweg der Liebling zu bleiben. Zusätzlich ist auch der Mega-Trend Nachhaltigkeit ein Thema auf dem Parfüm-Markt, das Kaufentscheidungen in der Zukunft noch stärker beeinflussen wird.

    Quelle: Euromonitor International, Foto: Adobe Stock / olly

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten