Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Discounter erweitert eigene Naturkosmetik-Linie

    02.08.21 | 08:00 Uhr

    Aldi Süd und Aldi Nord beschließen außerdem neue Verpackungsziele

    Aldi Süd hat seine Eigenmarke Biocura Nature um fünf Produkte ergänzt. Die Artikel, darunter Shampoo, Handcreme, Seife sowie Gesichts- und Körperpflege, sind zertifiziert, vegan und besitzen eine mikroplastikfreie Rezeptur, so das Unternehmen. Die Erweiterung steht für das Engagement von Aldi Süd wie auch Aldi Nord, Kunden bei einer nachhaltigen, bewussten Lebensweise zu unterstützen.

    Mit „Natrue“-Siegel und „Veganblume“ ausgezeichnet

    Bei allen fünf Artikeln handelt es sich dem Anbieter zufolge um mit dem "Natrue"-Logo zertifizierte Naturkosmetik ohne Silikone, Paraffine und synthetische Duftstoffe. Zudem sind die Produkte mit dem Siegel „Veganblume“ ausgezeichnet; sie kommen demnach ohne tierische Substanzen wie etwa Bienenwachs oder Lanolin aus und sind tierversuchsfrei, so das Unternehmen. Auch die Verpackungen erfüllen nachhaltige Kriterien. Sie bestehen laut dem Discounter zu 50 Prozent aus recyceltem Kunststoff und sind entsprechend mit dem Logo der Aldi Verpackungsmission gekennzeichnet.

    Aldi Süd wie auch Aldi Nord verfolgen das Ziel, bis Ende 2022 alle Eigenmarken-Verpackungen recyclingfähig anzubieten. Zudem wollen die beiden Unternehmen das Verpackungsgewicht ihrer Eigenmarken um 30 Prozent bis Ende 2025 reduzieren. Kürzlich wurden weitere internationale Verpackungsziele definiert. So soll der Rezyklat-Anteil in allen Eigenmarken-Produktverpackungen aus Kunststoff bis 2025 auf durchschnittlich mindestens 30 Prozent gesteigert werden.

    Verpackungsziele rücken näher

    Beide Discounter konnten bei ihren Verpackungszielen nach eigenen Angaben bereits Fortschritte erzielen. Aldi Nord verweist in seinem jüngsten Zwischenbericht darauf, dass das Unternehmen in Deutschland seit 2015 insgesamt 38.000 Tonnen Verpackungen einsparen konnte. Bei Aldi Süd kommen bei vielen Eigenmarkenverpackungen Rezyklat zum Einsatz, zum Beispiel bei Wasch-, Putz- und Reinigungsartikeln. 2020 konnte der Discounter das Verpackungsgewicht seiner Eigenmarken um rund 33.000 Tonnen verringern und setzt im Vergleich zu 2015 bereits 20 Prozent weniger Kunststoff ein, heißt es weiter.

    Quelle: Aldi Süd / Aldi Nord, Foto: Aldi Süd

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2021. Alle Rechte vorbehalten